Das PAL-Projekt

Das aktuelle PAL Projekt betrifft die Aufwertung von einer Quarzablagerung, die am Rande des St. Lawrence River in Quebec, Canada liegt.

Die Situation

Das oberflächliche Quarzdepositum (Si – Intelligentes Mineral) kam in den Schoß von PAL im Jahre 1977 durch den verstorbenen Herrn Raymond A. Marleau, M.Sc, D.Sc, Geologe und Experte in Mineralwirtschaft, davon Siliciumdioxid. Damals schätzte er das Potenzial für die Nutzung der Lagerstätte sowie die Durchführung einer metallurgischen Gießerei von Si Metall (in den Jahren 1980-90) ein.


Er begann in den achtziger (1980) Jahren zu interagieren mit verschiedenen Käufer und Hersteller von Quarz-Erz und von Si Metall weltweit (Spanien, Schweden, Norwegen, Island, China) und dieses während seiner ganze Karriere.


Als ein wahrer Visionär, entschied er sich sein Projekt zu verschieben, unter der Annahme eines Anstiegs der Nachfrage an Si Metall, und wegen seinen vielen Qualitäten, ein Anstieg des Marktwertes. All das sollte mit einer Senkung der Produktionskosten und einer verbesserten Technik begleitet werden. Er hatte Recht, der Markt hat diese Ansicht bestätigt.
Darüber hinaus war zu der Zeit der Zugang zur der Quarzlagerung schwierig und nur übers Meer möglich. Zeit 1995 ist eine Landstraße vor Ort und dieses nur 750 Meter von dem Quarzvorkommen entfernt.


Heute erscheint die Verzögerung des Projektes als die richtige Entscheidung gewesen zu sein, in Bezug auf Märkte, Bedürfnisse und Preise, sowie gegenüber der Einführung neuer Fertigungsprozesse und neuen Technologien.


 Eine erste Phase des Projekts ist erforderlich aufgrund der vergangenen Zeit seit den letzten Analysen. Da die Eigenheiten des Steins (Quarz) sich kaum ändern in einem Zeitraum von einigen Jahren, die Ergebnisse, die zuerst konservativ waren, haben alle Chancen  wahrscheinlich bestätigt und sogar verbessert zu werden. Obwohl diese Phase in der Regel als riskant von Investoren eingestuft wird und in der Regel eine höhere Rendite erfordert, glauben wir, dass in diesem Fall das Risiko minimal ist.


PAL hat beschlossen die aktuelle Lage zu billigen, das heißt den Wert der Quarzlagerung zu verwerten in dem die vorhandenen Ergebnisse von Analysen die bisher durchgeführten wurden zu bestätigen, um dem Unternehmen einen hohen finanziellen Wert zu geben, der der Wirklichkeit entspricht. Dies erfordert die Ausführung der Vorbereitungsarbeiten.

Phase 1

Die Aktivierung der Grube während der Phase 1 ist der erste Schritt in einem Projekt mit vielen Perspektiven für die Entwicklung mit Materialien mit hohem Mehrwert, der architektonische Quarz darstellt.


Die Blöcke aus Architektur von Quarz sind rein weiß, sie sind sehr selten und sehr begehrte Produkte.


Der Abfall oder die Rückstände der Blöcke werden an Haupthersteller verkauft, die eine ständige Versorgung mit einem Produkt für die Herstellung von Küchenarbeitsplatten oder von agglomeriertem Stein mit Harz oder Simili-Quarz für Badezimmer wollen.

Phase 2

Quarzsand von sehr hoher Reinheit, mit äußerst dürftigem Phosphor- und Borgehalt, ist ein seltenes und begehrtes Produkt in der Elektronikindustrie.

Phase 3

In Phase 3 beabsichtigen wir die Errichtung einer Fabrik für die Herstellung von Qualitätsprodukten, mit sehr hoher Reinheit Multi-Industrie-Anwendungen. Unter anderem schauen wir uns sehr eng den Photovoltaik-Markt an. Vielleicht wird in Phase 4 die Errichtung einer Fabrik zur Herstellung von Waffeln für den Photovoltaikmarkt sowie andere Produkte von höchster Reinheit und Qualität für Multi-Industrieanwendungen folgen.

Der Abschluss der Phase 1 ist eigentlich ziemlich einfach, denn es handelt sich um einen Tagebergbau zur Gewinnung von Quarz. Wir sind daher in der Gegenwart von einer Grube und nicht von einer konventionellen Mine, dadurch werden die Betriebskosten erheblich reduziert.

Bei der Bereicherung des Quarz wo das Prinzip die Verringerung oder Beseitigung von Verunreinigungen ist, wie Bor (B) und Phosphor (P), erreicht man einen reineren Quarz von sehr hoher Qualität. Der Besitz von diesem sehr hochwertigen Quarz ermöglicht den Anspruch am Zugang auf die neue Produktionstechnologien zur Herstellung von Silizium. Dadurch öffnen sich die Türen zu vielen Märkten im Zusammenhang mit Elektronik, aktuelle und zukünftige Absatzmärkte. Dies ermöglicht PAL einem langfristiger Akteur zu sein.

Unsere Quarz-Bereicherung-Methode ermöglicht bereits die Beseitigung von mindestens 75% der Verunreinigungen, und bietet eine grundlegendes Basisprodukt (99,9% SiO² - 3N) von sehr hoher Qualität mit hoher Wertschöpfung. Es ist dieser erzeugten erheblichen Mehrwert des Quarzes, der den Wert des Produktes und die Ablagerung selbst erhöht. Unsere aktuellen Forschungen und Studien ermöglichen es uns den Prozentsatz der Entfernung von Verunreinigungen zu erhöhen.

Abschließend, durch die relevanten Elemente die sich im PAL-Projekt addieren, ergibt sich ein zukünftiges  Unternehmen in der Form einer Firma mit einer vertikalen Integration der Produkten die durch den Quarz Johan-Beetz generiert werden, auf dem Gelände der Quarzlagerung.

Die Quarzlagerung

Diese einzigartigen Lagerung mit einer Fläche von 54,22ha enthält einen Quarz mir einem sehr hohen Gehalt an SiO² mit geringem Verunreinigungen, wie beispielsweise FeO, B (0,2 ppm) und P (0,2 ppm). Angrenzend und im Osten der Lagerstätte, erwarben wir drei „Claims“ für eine zusätzliche Fläche von 141,26ha, kaum erkundet, mit großem zusätzlichem Potential von mehreren Millionen metrischen Tonnen.

Es liegt in Baie Johan-Beetz an der Nordküste vom dem Golf von St. Laurent, 250 km östlich von Sept-Îles (mit einem größeren Tiefwasserhafen), und 65 km östlich von Havre-Saint-Pierre.
Diese Lagerung enthält ein Minimum von 5 839 910TM einschließlich 1,9MTM elektronischen Grades, das wir hier als ultra-reines nennen (mehr als 99,6% an SiO²). Die benachbarte Lagerstätte Tonnage enthält mehr als 8MTM, die ergibt zunächst eine Mindestnutzungsdauer von über 25 Jahren, und bis zu 50 Jahren, wenn unsere Eindrücke bestätigt werden. Sie dürfen nicht vergessen dass diese Einschätzungen sich auf das Erz über dem Wasserspiegel bezieht, das heißt auf der Oberfläche, dazu muss man die Tonnen die unter dem Wasserstand liegen dazu addieren so dass die angezeigte Tonnage deutlich erhöht wird.

Zusätzlich zur Größe der Lagerstätte und daher zu dem Volum das es darstellt dass uns erlaubt diese Lagerung als konsequent zu beschreiben, sind es die intrinsischen Eigenschaften des gehaltenen Quarz, die erlauben werden Silicium (Si Metal) von sehr hoher Reinheit zu produzieren für eine Vielzahl von Märkte, oder sogar von Solar Grade (5-6 N) bis zum elektronischen Grade (9-11N) Märkte, die den Wert und das Interesse dieser Lagerstätte deutlich erhöhen.

Das PAL-Team ist bereit mit der Bewirtschaftung des Quarzvorkommens (Tagebau) zu beginnen, sobald die Kapitalisierung abgeschlossen ist, die Anfangsphase beendet ist, und die verschiedenen Bewilligungen eingeholt wurden.